Laufende Kurse

Wir

bitten laufend für Lkw und Busfahrern Weiterbildung nach BKrFQG. Für

Firmen ab 15 Mietarbeitern bitten wir auch Inhauskurse an, wenn

geeigneter Raum vorhanden ist.

 

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Fahrerinnen

und Fahrer, die gewerblichen Güterkraft- oder Personenverkehr auf

öffentlichen Straßen durchführen und die ihre Fahrerlaubnis der Klassen

D1, D1E, D, DE, C1, C1E, C o-der CE nach dem 10. September 2008

(Personenverkehr) bzw. 10. September 2009 (Güterkraftverkehr) erworben

haben, benötigen eine Grundqualifikation oder beschleunigte

Grundqualifikation. Diese wird erworben durch erfolgreiche Ablegung

einer Prüfung bei der Industrie- und Handelskammmer.

Einzelheiten hierzu regelt das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

Das BKrFQG ist durch europäische Vorgaben geprägt und dient der Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG. Es wird durch die Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

präzisiert, die insbesondere Einzelheiten im Bezug auf das

Ausbildungsverfahren und deren Inhalte regelt. Ziel des BKrFQG ist die

Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Verbesserung des Umweltschutzes

durch zusätzliche Qualifizierungen.

Beachtet werden sollte, dass mit einer frühzeitigen

freiwilligen Ausbildung neben der erhöhten Verkehrssicherheit auch die

zu erwartende Konzentration von Weiterbildungserfordernissen zum Ablauf

der Übergangsfrist vermieden werden kann.

Fahrerinnen und Fahrer, die eine Fahrerlaubnis der Klassen D1,

D1E, D, DE, C1, C1E, C, CE oder eine gleichwertige Klasse besitzen, die

vor dem 10. September 2008 bzw. 10. September 2009 erteilt worden ist,

unterliegen gemäß § 3 BKrFQG keiner Qualifikationspflicht. In diesen

Fällen besteht nur eine Pflicht zur Weiterbildung gemäß § 5 BKrFQG im

Umfang von insgesamt 35 Stunden.

Eine erste Weiterbildung ist in zwischen dem 10. September 2008

und dem 10. September 2013, bzw. zwischen dem 10. September 2009 und

dem 10. September 2014 abzuschließen. Die Weiterbildung ist im Abstand

von jeweils fünf Jahren zu wiederholen.

Es besteht die Möglichkeit, den Weiterbildungsrhythmus und die

Gültigkeit der Fahrerlaubnis aufeinander abzustimmen, da

Fahrerlaubnisinhaber, die keine Grundqualifikation absolvieren müssen,

den ersten Weiterbildungsnachweis erst bis zum 10. September 2015 bzw.

10. September 2016 erbringen müssen, sofern die Gültigkeit der aktuellen

Fahrerlaubnis in diesem Zeitraum endet.

Weitere Einzelheiten zum Thema BKrFQG finden Sie unter unseren Fragen und Antworten.

Kontakt

Fahrschule Günebakan
Agnes-Bernauer-Straße 36
80687 München

Tel: 089/57951898 Mobil: 0160/7402906 Email: hasan.guenebakan@t-online.de

Öffnungszeiten

Mo+Mi. 19.00 - 20.30 in der Agnes-bernauer-Str.36
80687 München
Di+Do. 19.00 - 20.30 in der Röntgenstraße 5
82152 Martinsried
Fahrschule Günebakan
Agnes-Bernauer-Straße 36
80687 München
Tel.0160/7402906
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Einverstanden